Fachärztin für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Gefäßchirurgie (ÄK Westfalen - Lippe)
Phlebologin (ÄK Westfalen - Lippe)

Lasertherapie bei Nagelpilz mit dem Nd:YAG Laser

Onychomykose oder Nagelpilz ist eine unangenehme Angelegenheit. Die Pilzinfektion der Nägel wird in etwa 90% der Fälle durch Fadenpilze (Dermotrophyten) verursacht und befällt zumeist den Großzehennagel. Ohne ärztliche Behandlung besteht die Gefahr, dass der Nagel zerstört wird und sich der Pilz auf die anderen Zehen ausbreitet. Oft wird viel Geld in Cremes, Nagellacke und andere Behandlungsmethoden investiert, doch der gewünschte Erfolg stellt sich nicht ein.

Mit der modernen ND:YAG Lasertherapie kann Patienten jedoch effektiv geholfen werden.

Mit dieser speziellen Lasertechnologie kann der Nagelpilz in aller Regel mit nur wenigen Behandlungen entfernt werden. Die Laserbehandlung ist schmerzarm. Subjektiv verspürt der Patient meist ein leichtes Kribbeln oder Piksen. Man benötigt etwa vier Behandlungen in ein- bis zweiwöchigen Abständen. Der Laserstrahl bekämpft hierbei die Pilzsporen gezielt durch Hitze, ohne den Nagel, die Haut oder das darunter liegende Gewebe zu schädigen. Mit dieser Behandlungsmethode lassen sich Bakterien, Viren und Pilze auf den Fuß- oder Fingernägeln unmittelbar abtöten. Die Behandlung erfolgt in mehreren Durchgängen pro Nagel. 

Im Gegensatz zur medikamentösen Therapie beim Nagelpilz treten dabei keine systemische Nebenwirkungen auf. Eine Verbesserung zeigt sich nach mehreren Wochen, da der gesunde Nagel noch herauswachsen muss.