Fachärztin für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Gefäßchirurgie (ÄK Westfalen - Lippe)
Phlebologin (ÄK Westfalen - Lippe)

Trockenes Auge: neueste Behandlung mittels Lasertechnologie

Neue Laser-Therapie bei dem Syndrom des trockenen Auges – für Gesundheit und Schönheit

Die Rosazea, auch Couperose genannt, ist eine chronische Entzündung der Gesichtshaut. Typisch sind Rötungen, erweiterte Äderchen, Pickel und Schwellungen im Gesicht. Bei Männern kommt es oft zur Ausbildung einer Knollennase. Bei etwa der Hälfte der Patienten erkranken zudem die Augen. Die Patienten leiden häufig an Bindehaut- und Lidrandentzündungen. Auch das „trockene Auge“ kann sich zu einem Problem entwickeln. Mit der Laser IPL-Therapie (Intensiv gepulste Lichttechnologie) kann die Rosazea behandelt werden, und nebenbei profitiert auch das „trockene Auge“ von der Therapie.  Amerikanische Studien belegen, dass die Behandlung der Rosazea  mit IPL gleichzeitig zu einer deutlichen Besserung der Beschwerden bei trockenen Augen führt – sozusagen als positiver Nebeneffekt. Der Tränenfilm stabilisiert sich und die Entzündung geht zurück.

Rundum Therapie

Das intensive Licht der Blitzlampe wirkt direkt auf die Haut und die darunter liegenden Strukturen. Dadurch werden gefäß- und pigmentbedingte Hautveränderungen effizient und schonend entfernt. Die Hautstruktur verbessert und verjüngt sich, rote Äderchen, altersbedingte Hautflecke und Pigmentveränderungen verschwinden, Falten werden geglättet und Poren verfeinert. Die Haut wird insgesamt gestrafft und sieht jünger und frischer aus. Die sanfte Therapie – vier Behandlungen reichen in der Regel aus – führt parallel dazu, dass sich die Symptome des „trockenen Auges“ deutlich verbessern. Die Erfolgsraten liegen bei über 90 Prozent Besserung und Heilung, die Patientenzufriedenheit spricht hier eindeutig für die innovative Laser IPL-Therapie.