Fachärztin für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Gefäßchirurgie (ÄK Westfalen - Lippe)
Phlebologin (ÄK Westfalen - Lippe)

Lasermedizin

modern und hautschonend


Die moderne Lasermedizin ist heute in der Lage, Hautveränderungen, Tattoos und Krampfadern erfolgreich und sicher, ohne große Beeinträchtigung der Umgebung und ohne Narbenbildung, zu ­behandeln.

Hautbehandlung mit Laser

Übersetzt bedeutet „LASER“: Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation. Laser ist eine besondere Form verstärkten Lichtes. Es entsteht durch Bündelung gleichgerichtet schwingender Lichtstrahlen. Diese sind so stark, dass sie Materie auf den kleinsten Punkt genau durchtrennen können. Dadurch ist es möglich, viele Hautveränderungen ohne Skalpell zu behandeln – schnell, risikoarm und schmerzlos.

Die Vorteile der Laserbehandlung

Die Laserbehandlung bietet bei vielen Indikationen Vorteile: Sie ist mit weniger Komplikationen verbunden als die vergleichbaren chirurgischen Methoden, ist preiswerter und führt schnell zu abgeschlossenen Ergebnissen.

In unserer Praxis verwenden wir den modernen gütegeschalteten Neodym:Yag-Laser z. B. zur Tattooentfernung.

 Mit diesem Laser lassen sich Tattoos hautschonend und schmerzarm entfernen. Eine Betäubung wird fast nie benötigt. Das Tätowieren selbst ist wesentlich schmerzhafter als die Laserbehandlung.
Der gütegeschaltete Nd:Yag-Laser erzeugt helles Infrarot-Licht einer bestimmten Wellenlänge. Dieses Licht dringt in die Haut ein und wird dort von den eingelagerten Farbpartikeln absorbiert. Die Farbpartikel werden so zerstört und anschließend vom Immunsystem abgebaut. Das umliegende Gewebe bleibt dabei unberührt. Da der Laser keine UV- und keine Röntgenstrahlen abgibt, besteht somit kein erhöhtes Hautkrebsrisiko. Nebenwirkungen sind insgesamt selten. Die genaue Anzahl und Dauer der Behandlungen hängt von vielen Faktoren ab, z.B. der verwendeten Farbe, der Art und Tiefe des Pigmenteintrags sowie der Reaktionsfähigkeit des Immunsystems.

Tattooentfernung

In unserer Praxis verwenden wir den modernen gütegeschalteten Neodym:Yag-Laser z. B. zur Tattooentfernung.

Mit diesem Laser lassen sich Tattoos hautschonend und schmerzarm entfernen. Eine Betäubung wird fast nie benötigt. Das Tätowieren selbst ist wesentlich schmerzhafter als die Laserbehandlung.

Der gütegeschaltete Nd:Yag-Laser erzeugt helles Infrarot-Licht einer bestimmten Wellenlänge. Dieses Licht dringt in die Haut ein und wird dort von den eingelagerten Farbpartikeln absorbiert. Die Farbpartikel werden so zerstört und anschließend vom Immunsystem abgebaut. Das umliegende Gewebe bleibt dabei unberührt. Da der Laser keine UV- und keine Röntgenstrahlen abgibt, besteht somit kein erhöhtes Hautkrebsrisiko. Nebenwirkungen sind insgesamt selten. Die genaue Anzahl und Dauer der Behandlungen hängt von vielen Faktoren ab, z.B. der verwendeten Farbe, der Art und Tiefe des Pigmenteintrags sowie der Reaktionsfähigkeit des Immunsystems.

Krampfadern

Wir entfernen Krampfadern ohne vorherige Lokalbetäubung in nur wenigen Sitzungen. Wir verwenden hierfür den Neodym:Yag-Laser der Firma Lumenis. Krampfadern reagieren auf die präzisen Energiestufen und Wellenlängen des Laserstrahls. Dieser wandert durch die Haut und wird vom Blut in den Venen absorbiert. Die daraus resultierende Hitze lässt das betroffene Blut gerinnen oder verklumpen und reduziert so die Venenfunktion. Nach und nach wird die behandelte Vene vom Körper absorbiert und verschwindet sichtlich.

Diese Therapie ist schonend und wirkt sich nicht auf das umliegende Gewebe aus. Die Vorgehensweise bei Besenreisern ist sehr ähnlich, nur werden hier keine Laserstrahlen sondern Lichtimpulse (IPL) genutzt. Diese Lichtenergie wird wiederum vom Blut absorbiert, in Hitze umgewandelt und das Besenreisergefäß zerstört.

Nach allen Laserbehandlungen sollten Sie beachten:

  • Ca. 4 Wochen lang keine direkte Sonneneinstrahlung
  • Eine individuelle nachbehandelnde Pflege unterstützt die Wirkung
  • Ca. 4 Wochen lang keine Saunabesuche
  • Eine gesunde, vitaminreiche Kost und reichlich Flüssigkeit wirken sich positiv auf die Haut aus
  • Nikotin lässt die Haut doppelt so schnell altern